1. FC Trogen 1932 e.V.

Die Macht vom Bühl





Herzlich willkommen auf der Homepage des
1. FC Trogen 1932



Aktuelles

 **** 1.Mannschaft ****


 1.FC Trogen 4:0 FC Ort/Oberweißenbach

Tore:
1:0 Denny Buschner
2:0 Jonas Werner
3:0 Denny Buschner
4:0 Alexander Walter

Leicht erspielter 4:0-Sieg!!

Die Einheimischen begannen aggressiv und Buschner nutzte einen Tiefschlaf der Gäste zum 1:0. Die Einheimischen setzten nach und erhöhten in der 27.Minute durch Werner auf 2:0. Buschner verlängerte mit dem Kopf und Werner drückte den Ball am verdutzten Kaufmann vorbei ins Tor. Zwei Zeigerumdrehungen später legte Werner für Buschner auf und der Trogener Torjäger ließ dem Gästehüter keine Abwehrmöglichkeit. So ging der FC mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer Sommerfußball par excellence. Ort konnte nicht und Trogen wollte nicht mehr bei sommerlichen Temperaturen. Der FC verwaltete das 3:0 und das Spiel plätscherte so dahin. Einziger Höhepunkt blieb das 4:0 durch Walter in der 69.Minute. Nach einem Eckball legte sich Walter den Ball vom rechten auf seinen starken linken Fuß und hämmerte das Spielgerät in die Maschen.

W.M.



#DieKickervomBühl

 

Donnerstag, 18.04.2019

SG Enchenreuth/Presseck –FC Trogen 0:4 (0:1)

Schiedsrichter: Klerner (Lichtenfels);Zuschauer: 90;

Tore: 9. Min. Werner 0:1, 50. Min. Walther 0:2, 63.Min. Buschner 0:3, 79. Min. Okraffka 0:4. –

Ein verdienter Sieg der Gäste, die deutliche spielerische Vorteile hatten. Dazu kam, dass die Einheimischen nicht annähernd an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen konnten. Aus Sicht der SG kam der Führungstreffer unglücklich zustande: Nach einem unberechtigten Freistoß fiel der mehrfach abgefälschte Ball dem Trogener Werner vor die Füße, der eiskalt einschob. Die Entscheidung gab es dann schon vor Stundenfrist: SG-Akteur Degelmann wurde am Strafraumeck strafstoßwürdig gefoult, die Pfeife blieb stumm, und die Trogener setzten einen schnellen, clever herausgespielten Konter zum 0:2. Danach traf der Tabellenzweite noch zwei Mal.
G.L.


Sonntag, 14.04.2019

1.FC Trogen-ATS 07 Hof/West  5:0 (3:0)

FCT:  Rupprecht Fabian, Mulzer, Schildt, Gottschalk, Buschner, Gahn Y.(66.Kruber), Bagnoli, Weiss(46.Werner), Langheinrich N., Mallik, Walter (66.Okraffka sen.)

ATS 07 Hof/West:  Bode, Winkler(46.Yobas), Döbel, Sayilkan, Knaus, Schultz(57.Gill), Erkekoglu(46.Akdag), Keskin, Jacob, Steglich, Nikolaidis

Tore: 28.Min. Buschner 1:0, 33.Min.Gahn Y. 2:0, 41.Buschner 3:0, 78.Weiss 4:0, 87.Bagnoli 5:0

Zuschauer: 40

Besondere Vorkommnisse: 72.Min.  rot für Sayilkan (ATS)

Schiedsrichter: Elia Schneider (Küps)

Hoch verdienter 5:0-Sieg

Die Einheimischen begannen aggressiv und drückten die Westler von Anfang in die eigene Hälfte. Angriff auf Angriff rollte auf das von Bode excellent verteidigte Tor. Es dauerte jedoch bis zur 28.Minute bis der Führungstreffer fiel. Langheinrich schlug die Ecke auf den Kopf von Walter, Bode reagierte überragend, doch gegen den Nachschuss von Buschner war er machtlos. Trogen setzte nach und Gahn schlenzte das Spielgerät zum 2:0 neben den Pfosten ins Tor. In der 40. Minute erhöhte Buschner auf 3:0, als er die Hereingabe von Langheinrich nur noch über die Linie drücken musste.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Buschner-Schuss auf die Querlatte. Bode klärte mit überragender Parade einen Werner-Kracher. Was aber die Einheimischen an klaren Torchancen vergaben ging schon nicht mehr auf die ominöse Kuhhaut. So dauerte es bis zur 78.Minute, bis Weiss zum 4:0 abstaubte. Den Schlusspunkt setzte Bagnoli mit einem trockenen, ansatzlosen 5:0. Die Gäste, die ab der 72.Minute nach der roten Karte geschwächt waren, blieben chancenlos und werden es schwer haben, die restlichen Spiele erfolgreich zu bestreiten. Dem FC ist nur vorzuwerfen die Vielzahl von Torchancen nicht erfolgreich abzuschließen, sonst wäre der ATS um eine höhere Niederlage nicht herumgekommen.  

W.M. 


Samstag, 06.04.2019

SV 05 Froschbachtal –FC Trogen 3:2 (2:2)
  
Schiedsrichter:  Sagolla (Leutendorf)  
Zuschauer: 250;
Tore: 4. Min. Mallik 0:1, 15. und 35. Min.Kamprath 1:1 und 2:1 (Foulelfmeter), 45.Min. Y. Gahn 2:2, 82. Min. Zeulner3:2  

Dank einer starken kämpferischen Leistung ein letztlich verdienter Sieg der Gastgeber im Topspiel. VonBeginn an waren die Gäste dominierend. Folge war das frühe 0:1, als Mallik nach einem Eckball aus dem Gewühl traf. Überraschend fiel der Ausgleich, als Kamprath einen Freistoß in den Winkel zirkelte. Als Hager im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Kamprath den fälligen Strafstoß sicher. Doch in der Nachspielzeit war Y.Gahn mit einem Freistoßknaller aus 20 Metern zum 2:2 erfolgreich.    
Nach dem Wechsel hatten die laufstarken Trogener die größeren Spielanteile, die starke SV-Abwehr ließ aber selten etwas zu. Ein glückliches Händchen hatte Trainer Roland Guthke, als er Zeulner einwechselte, der bei seinem ersten Ballkontakt mit einer Kopfball-Bogenlampe zum umjubelten Siegtreffer erfolgreich war.  
R.S.


Sonntag, 31.03.2019

1.FC Trogen-FSV Viktoria Hof  2:0 (0:0)

FCT:  Rupprecht Fabian, Mulzer, Schildt, Gottschalk (66.Buschner), Gahn Y., Weiss, Langheinrich N., Mallik, Kruber (64.Gahn F.), Werner, Walter (54.Okraffka sen.)  

FSV Viktoria Hof: Svoboda, Loderbauer K., Arslantürk, Provaznik, Loderbauer S., Habbel, Lauterbach, Jung, Hustin, Mikuta K.(73.Mahr), Siddiqui (73.Bürcher)

Tore: 51.Min. Werner 1:0, 64.Min.Mulzer 2:0

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Marcus Bartel (Naila)

Hart erkämpfter 2:0-Sieg

Die Einheimischen begannen recht flott und drückten auf den Führungstreffer. Der FSV beschränkte sich auf die Abwehr und setzte vereinzelte Nadelstiche. In der 19. Setzte sich Hustin über die linke Seite durch und prüfte TW Rupprecht. Jung vergab überhastet, danach wieder ein gleichverteiltes Spiel. Mulzer hatte mit zwei Kopfbällen Pech. Der Erste ging an den Pfosten, der Zweite über die Latte. Kurz vor der Pause drosch Werner den Ball volley über das Gästetor.

Nach der Pause vergab Viktoria die Führung durch überhasteten Abschluss von Mikuta. In der 50. Minute ging Werner in die Gasse, spielte noch TW Svoboda aus und knallte den Ball zur Führung in die Maschen. Nun spielte nur noch der FC. Folgerichtig die 2:0 Führung durch Kopfball Mulzer auf Freistoß von Langheinrich. Die Hofer hatten in der restlichen Spielzeit Riesengelegenheiten von Jung und Lauterbach zum Anschlusstreffer, die aber Trogens TW Rupprecht mit zwei überragenden Abwehraktionen vereitelte.

Ein verdienter Sieg für die Einheimischen, doch besteht noch viel Luft nach oben.
W.M.